Erfolgreich Besucher generieren – Mehr Erfolg #7

Erfolgreich Besucher im Web

generieren

Wer Besucher generieren möchte, muss auf sich aufmerksam machen. Zugleich geht es darum, die eigens erwählte Zielgruppe von sich und den eigenen angebotenen Leistungen und Produkten zu überzeugen, damit diese bereits ein Grundinteresse aufweist. Im Grunde gibt es im Online-Bereich zwei Möglichkeiten dieses Ziel zu erreichen:

 

2. PPC (Pay-Per-Click = bezahlte Werbung)

 

Im Folgenden möchten wir uns auf den PPC Bereich konzentrieren, Ihnen Schritt für Schritt erläutern wie Sie erfolgreich Besucher generieren und so entsprechend Ihre Umsätze steigern können.

 

Die Zielgruppe muss ausgewählt werden

Marketing richtet sich nie an “alle”. Das ist schlicht nicht möglich, denn jede Form von Werbung muss auf ihre späteren Empfänger abgestimmt werden, damit diese tatsächlich erfolgreich sein kann. Wer also Besucher generieren möchte, muss sich erst einmal ein Bild seiner eigenen Zielgruppe machen. Dazu gehören generelle Eckdaten wie das Alter, Geschlecht oder durchschnittliche Einkommen, aber auch präzise Angaben zu den Wünschen, Bedürfnissen und Vorlieben dieser Menschen.

 

Idealerweise sollten Sie sich ein Bild Ihres “idealen Users” machen. Diese Besucher zu generieren sollte das Hauptziel sein, da hierbei die womöglich größten Chancen bestehen, dass diese das ausgegebene Ziel (Kauf, Kontaktaufnahme etc.) erfüllen.

 

Werbemittel auf die gegenseitige Beziehung abstimmen

Nicht jeder Kunde oder Interessent ist gleich. Deshalb ist es hilfreich, wenn man seine eigenen Interessenten in drei Gruppen untergliedert: die mit geringem Interesse, ausgeprägtem Interesse und sehr starkem Interesse. Je nachdem, welche Beziehung zwischen einem Unternehmen und einem Vertreter der Zielgruppe vorherrscht, können andere Werbemittel oder veränderte Versionen davon eingesetzt werden.

Personen mit einem geringem Interesse sind keinesfalls überflüssig, wenn Sie Besucher generieren möchten. Anstrengungen für diesen Traffic sollten immer unternommen werden, weil aus groben Interessenten schnell konkrete Wünsche wachsen können, die Sie dann als Unternehmen befriedigen.Bei Personen mit einem moderaten Interesse ist es wichtig, die Hürde zum Abschluss zu reduzieren. Besucher generieren ist hier vorteilhaft, weil diese schon ein Grundinteresse vorweisen oder schon mit dem Unternehmen in Kontakt waren, beispielsweise über eine Anmeldung im Newsletter. Die sollten durch den Conversion-Funnel dann überzeugt werden, dieses Interesse zu vertiefen. Kunden mit sehr starkem Interesse sind in der Regel bereits Stammkunden. Besucher generieren ist hier vor allem über Re-Aktivierung möglich. Sie überzeugen diese Personen also, häufiger auf Ihre Webseite zu gehen, als sie es eh schon tun.

Targeting: Die Zielgruppe erreichen

Wer Anzeigen schalten möchte, um so Besucher zu generieren, kann außerdem noch Geotargeting betreiben. Dabei wird die Sichtbarkeit dieser Anzeigen auf eine bestimmte Region eingeschränkt. Das ist ideal, wenn Sie beispielsweise ein regionaler Dienstleister sind, der seine Leistungen nicht bundesweit anbietet.

Im sozialen Netzwerk Facebook ist mittlerweile ein Großteil der Deutschen angemeldet. Deshalb ist die soziale Plattform unter Werbetreibenden ausgesprochen beliebt. Hier finden garantiert auch Sie Vertreter aus Ihrer Zielgruppe, die Sie mit Werbung erreichen und somit Besucher generieren können.

Generell lässt sich Targeting nach regionalen Präferenzen, Alter, Geschlecht, Sprache oder beispielsweise Interessenten vollziehen. Wer Besucher generieren möchte, findet diese Einstellungen ebenfalls auf Facebook. Das Targeting steht in einem direkten Wechselspiel zur Findung der Zielgruppe. Das liegt schlicht daran, dass Sie natürlich Ihre Zielgruppe erst einmal theoretisch kennen müssen, bevor Sie diese über Anzeigen und generell Marketing spezifisch “targeten” können.

Besucher generieren
Good to know: Im Bereich des Werbeanzeigenmanagers von Facebook lassen sich verschiedene Menschengruppen anhand von “detailliertem Targeting” herausfiltern. Ebenfalls können Geschlecht, Sprachen sowie Standort ausgewählt werden um eine noch bessere Ansprache der jeweiligen Zielgruppe zu ermöglichen.

Retargeting und erneute Kontaktaufnahme

Wer Besucher generieren möchte, sollte nicht direkt verzweifeln, wenn das nicht sofort klappt. Oftmals benötigen Konsumenten einen weiteren “Anstubbser”, bevor sie sich tatsächlich dazu entschließen, auf eine Webseite zu gehen und im letzten Schritt deren Angebot wahrzunehmen. Sowohl bei Facebook Anzeigen als auch bei Google AdWords haben Sie verschiedene Werkzeuge zur genauen Analyse der Performance Ihrer Anzeigen zur Verfügung.

 

Diese sollten Sie umfassend nutzen, wenn Sie erfolgreich Besucher generieren möchten. Mitunter müssen lediglich feine Stellschrauben an einer Kampagne verändert werden, damit diese sowohl gegenüber Personen mit moderatem als auch mit starkem Interesse anziehend wirkt oder sogar die Zielgruppe erreicht, die noch gar kein konkretes Interesse vorzuweisen hat.

 

Über späteres Skalieren lassen sich weitere Besucher generieren

Das waren erst einmal die Grundzüge, wenn Sie Besucher generieren möchten. Nun soll es dabei natürlich nicht bleiben, denn wer erfolgreich und wirtschaftlich Besucher generiert hat, möchte künftig natürlich noch mehr Traffic erlangen. Deshalb müssen alle Kampagnen im Marketing skaliert werden. Es ist nicht empfehlenswert, lediglich das Budget anzuheben, denn das könnte zu Streuverlusten und einer verringerten Effizienz führen.
Wesentlich sinnvoller ist es, die Kampagnen weiter zu analysieren und bestimmten Werbemitteln oder Anzeigen mehr Geld bereitzustellen. Genauso lassen sich weniger erfolgreiche Methoden um Besucher zu generieren langfristig ausschließen, während dieses Budget dann in die bewährten Mittel umgelagert wird. So lässt sich ebenfalls eine Kampagne nach oben skalieren, während zugleich mehr Traffic erzielt wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.